Warum kein HypnoBirthing?

 

Vielleicht bist du über die Suche nach einem HypnoBirthing-Kurs auf meine Seite gelangt und fragst dich nun, warum ich keine offizielle HypnoBirthing-Kursleiterin bin.
Ich habe mich lange mit dem Thema HypnoBirthing beschäftigt und mich letzten Endes bewusst gegen das Zertifikat entschieden, da sich meine Technik vor allem in der praktischen Umsetzung sehr stark von Marie Mongans Ansatz unterscheidet. Als HypnoBirthing-Kursleiterin hätte ich unterschreiben müssen, ausschließlich die vorgeschriebenen Inhalte und die vorgegebenen Entspannungen zu verwenden. Diese Einschränkung hätte mich in meiner Arbeit zu sehr behindert.

Doch was sind denn nun genau die Unterschiede zwischen HypnoBirthing (HB) und meiner Methode DIE FRIEDLICHE GEBURT (DFG)?  Hier habe ich dir eine kleine Übersicht zusammengestellt.

Hand in Hand mit Hebammen und Ärzten

HB: HypnoBirthing macht auf mögliche schwierige Situationen in Krankenhäusern aufmerksam und ermutigt die Kursteilnehmerinnen, eine Liste anzufertigen, die dann dem Geburtsbegleitenden Personal zur Geburt überreicht wird. Darauf sind die individuellen Wünsche des Paares zu finden.
Die Erfahrung zeigt, dass diese "Forderungen" bei Hebammen und Ärzten oft nicht so gut ankommen, und so von vornherein direkt eine Atmosphäre der Skepsis entsteht. Die Gebärende kann dadurch das Gefühl bekommen, an diesem Ort nicht willkommen und sicher zu sein. Dadurch kann die Fähigkeit in Tiefenentspannung zu gehen gestört werden.

DFG: Ich stärke in meinen Seminaren das Vertrauen des Paares in Hebammen und Ärzte. Mit Hilfe einer speziell entwickelten Hypnose werden Störfaktoren im Krankenhaus oder Geburtshaus  in deinem Unbewussten umgedeutet, so dass dich alle Geräusche und Gerüche beruhigen, und du dich wohl und aufgehoben fühlst. Die Kommunikation mit den Hebammen läuft eher über deinen Partner, und es ist ein respektvoller und achtsamer Umgang. Gerade schwangere Frauen sind sehr sensibel, was äußere Stimmungen angeht, und so ist es mir ein Anliegen, dass die Atmosphäre positiv gestaltet wird. Hebammen machen einen großartigen Job und haben es gerade nicht leicht. Ich bin davon überzeugt, dass wir Hand in Hand Frauen ideal unterstützen können.

Selbsthypnose lernen

HB: Es werden mehrere Möglichkeiten aufgezeigt und erklärt, wie du in Tiefenentspannung gehen kannst. Du suchst dir dann das für dich Passende aus. Viele Frauen fühlen sich mit dieser Entscheidung unter der Geburt überfordert. Außerdem haben sie das Gefühl, alle Methoden nur ein bisschen gelernt zu haben und keine wirklich zu beherrschen.

DFG: Ich zeige dir EINE sichere Methode, in die Tiefenentspannung zu gehen, die ich durch eine Hypnose in deinem Unbewussten verankere und die dadurch ganz einfach für dich in jeder Situation abrufbar ist.

Audio-Material zum Üben

HB: Es gibt zum Seminar und Buch Begleit-CDs mit drei unterschiedlichen Meditationen, die du zu Hause anhören kannst. So zum Beispiel die „Regenbogen-Entspannungs-CD“, zu der du dich entspannen kannst oder eine Paarmeditation, um sich gemeinsam auf das Baby einzustimmen.

DFG: Alle Seminarteilnehmerinnen bekommen Zugang zum Audio-Bereich hier auf meiner Website (siehe Audio-Bereich).
Hier findest du sieben ausführliche und professionell gesprochene Hypnosen rund um Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung. Außerdem auch eine geführte Hypnose zur Geburt selbst, falls du dich wohler fühlst, wenn ich dich akustisch begleite, wenn es so weit ist.

Kursdauer

HB: Der HypnoBirthing-Kurs findet wöchentlich über mehrere Wochen verteilt statt.

DFG: Mein Seminar ist ein intensives Wochenendseminar mit oder ohne Partner. Nach diesem Wochenende kannst du dich selbständig und ganz leicht in Hypnose versetzen. Du fühlst dich sicher, und danach kannst du täglich mit den Hypnosen auf meiner Homepage weiterüben.

Kompetenz

HB: Die Ausbildung zur HypnoBirthing-Kursleiterin ist ein Intensiv-Wochenend-Seminar. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Wenn die Kursleiterin keine weiteren Kenntnisse in Hypnose oder Mentaltraining hat, kann sie kaum Fragen beantworten, die nicht im HypnoBirthing-Kursmaterial zu finden sind. HypnoBirthing-Kursleiterinnen dürfen nur lehren, was den Vorgaben von HypnoBirthing entspricht, es ist kaum Flexibilität möglich.

DFG: Ich habe ein fundiertes gelebtes Fachwissen mit praktischer Erfahrung seit 1998 im Bereich Mentaltraining.
Meine Methode habe ich selbst entwickelt, als ich mit meinem dritten Kind schwanger war und bereits zwei traumatische Geburtserfahrungen gemacht hatte. Meine Tochter bekam ich daraufhin vollkommen schmerzfrei und friedlich.
Meine Hypnosen habe ich von einem Facharzt für Psychosomatik prüfen und optimieren lassen. Auf individuelle Besonderheiten wie beispielsweise Ängste gehe ich individuell ein. In einer Einzelsitzung können wir diese auflösen sofern du seelisch gesund bist. Diese Einzelsitzung ist im Seminarpreis inbegriffen. Außerdem hast du bis zur Geburt jederzeit die Möglichkeit, mich zu kontaktieren, falls du Fragen hast oder Unterstützung brauchst.

Klarheit während der Geburt

HB: Oft kommen Frauen in meine Seminare, die in ihrer ersten Schwangerschaft einen HypnoBirthing-Kurs besucht haben. Sie erzählen, dass sie nun bei mir sind, weil sie durch die vielen unterschiedlichen Techniken ganz durcheinander waren. Sie konnten ihr erlerntes Wissen in der herausfordernden Situation einer Geburt nicht mehr abrufen.

DFG: Mein Konzept besteht aus drei ganz klar beschriebenen und erarbeiteten Säulen. Du lernst, wie du dich unter der Geburt nur auf diese drei Säulen konzentrierst und wie sie perfekt ineinandergreifen. Ich gehe mit dir die gesamte Geburt durch, so dass du jederzeit weißt, was du genau tun kannst. Das wird geübt und so oft betont, dass es in jeder Situation abrufbar ist.

Traumgeburt

HB: HypnoBirthing bereitet auf eine Traumgeburt vor. Komplikationen oder die Frage was die Frau tun soll, wenn sie aus welchen Gründen auch immer in Not gerät und Schmerzen hat werden nicht oder unzureichend geklärt.

DFG: Ich bereite ebenfalls ganz klar auf eine Traumgeburt vor, aber ich sage den Frauen auch, was sie tun können bei Komplikationen. Ich betone, dass die Frau nicht versagt hat, wenn es nicht klappt und sie Hilfe benötigt. Dadurch kann der Druck, eine Traumgeburt erleben zu müssen, gehen, und die Wahrscheinlichkeit, dass die Geburt daraufhin tatsächlich ein positives Erlebnis wird steigt automatisch an. Generell arbeite ich komplett ohne Verkrampfung, Druck oder Ideologie. Mein Wunsch ist es, sowohl die Schwangerschaft als auch die Geburt zu einem friedlichen und glücklichen Erlebnis zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wege zu einer schmerzfreien Geburt unter Hypnose