Häufige Fragen

Kann ich in deinem Seminar lernen, eine schmerzfreie Geburt zu erleben?

Eine Geburt ist ein zutiefst individuelles Erlebnis. Die äußeren Umstände, frühere Geburtserlebnisse und auch die eigene Anatomie spielen bei ihrem Verlauf eine Rolle. Meine Seminare zeigen dir einen Weg auf, die Geburt entspannt und angstfrei zu erleben und damit die Ursachen von Schmerzen zu minimieren. Das kann in einigen Fällen bis zur völligen Schmerzfreiheit gehen. In jedem Fall hast du mit meiner geburtvorbereitenden Hypnose und meinen Techniken die Möglichkeit, das Geburtserlebnis angenehmer, selbstbestimmter und angstfrei zu erfahren.

Sind deine Kurse HypnoBirthing-Kurse?

In meinen Kursen unterrichte ich eine Hypnose-Technik zur Vorbereitung auf eine sanfte und angstfreie Geburt. Das haben meine Seminare mit den zertifizierten HypnoBirthing-Kursen gemeinsam.
Ich selbst habe allerdings einige nicht unbedeutende Kritikpunkte am klassischen HypnoBirthing, so dass ich selbst keinen HypnoBirthing-Kurs anbiete, sondern meine Methode DIE FRIEDLICHE GEBURT, die auf ähnlichen Prämissen aufbaut, aber nach meiner eigenen Erfahrung weiterentwickelt und optimiert wurde.

Ersetzt dein Kurs einen herkömmlichen Geburtsvorbereitungs-Kurs?

Herkömmliche Geburtsvorbereitungskurse unterrichten wichtige Grundlagen, wie den physiologischen Ablauf einer Geburt, geben Tipps zu Ernährung, Geburtspositionen und Säuglingspflege. Diese Punkte werden in meinen Kursen nicht behandelt. Im Mittelpunkt steht bei mir die mentale Vorbereitung für eine entspannte Geburt in Trance.
Besonders für junge Eltern ohne Erfahrung kann ein konventioneller Kurs durchaus hilfreich sein. Ich bin der Meinung, dass gegenseitiger Respekt und Vertrauen in Hebammen und Klinikpersonal oft zielführender ist, als eine Gegnerschaft. Wichtig ist lediglich, sich von möglichen Ankündigungen von Geburtsschmerzen nicht verunsichern zu lassen und das Vertrauen in den eigenen Körper und die eigene Entspannung zu behalten.

Wann ist der ideale Zeitpunkt für dein Seminar?

Ich finde, je früher du das Seminar machst, desto mehr kannst du die Inhalte tagtäglich genießen. Selbst in der Frühschwangerschaft, wenn noch nichts vom Bauch zu sehen ist und du noch "unsichtbar" und ganz für dich schwanger bist, wird es dir gut tun, dich mit deinem Baby zu verbinden, in dich hineinzuspüren, zu entspannen. Nachdem du das Seminar abgeschlossen hast, übst du ja täglich, in die Trance zu gehen, was bedeutet, dass du dir eine wunderschöne, entspannte Zeit nur für dich und dein Kind "reservierst" - jeden Tag. Das ist Luxus für deinen Körper, deinen Geist und dein Baby, denn dein Körper schüttet dabei Endorphine aus, die über die Plazenta direkt zu deinem Baby gelangen. Wenn du den Kurs spätestens sechs Wochen vor der Geburt machst, hast du aber auch noch genug Zeit, die Methode in aller Ruhe zu lernen. Wenn du knapper vor dem Geburtstermin stehst, brauchst du täglich dann mehr Zeit zum Üben, damit die Technik sich tief in deinem Unbewussten abspeichern kann. Aber auch das ist absolut möglich 🙂

Wege zu einer schmerzfreien Geburt unter Hypnose