Erfahrungsberichte

Hier findest du Erfahrungsberichte von Teilnehmerinnen und Teilnehmern meiner Kurse (Live und Online).

Wenn du einen etwas ausführlicheren Geburtsbericht hören möchtest, kannst du dir hier mein Interview mit Nadia Hönow anhören, ich habe sie für meinen Podcast interviewt. Sie im November 2017 ein Seminar bei mir besucht und durfte im Anschluss eine Traumgeburt erleben. Sie hat im Westend in Berlin entbunden, also in einem nicht gerade kleinen Krankenhaus, und trotzdem hat es wunderbar geklappt, dass sie bei sich bleiben und ihre Geburt so machen konnte, wie sie es sich gewünscht hatte.

 

 

Nadia hat außerdem zugestimmt, ihr Facebookprofil hier zu veröffentlichen, über das du Fragen zu ihrer Geburt stellen darfst wenn du möchtest: https://www.facebook.com/nhhoenow

Schriftliche Berichte

Im Folgenden habe ich noch ein paar Geburtsberichte zusammengestellt, die mich im Laufe meiner Tätigkeit erreicht haben. Sie wurden inhaltlich nicht verändert, alle Kürzungen habe ich kenntlich gemacht. Transparenz ist mir sehr wichtig daher hier noch ein Hinweis: Alle zitierten Frauen haben der Veröffentlichung ihrer Berichte zugestimmt. Ich behandle jegliche Korrespondenz extrem vertraulich!

Wenn du schon einen Kurs bei mir gemacht hast, freue ich mich sehr zu hören, wie es dir ergangen ist! Melde dich jederzeit bei mir und schick mir deinen Geburtsbericht!

{"number_of_testimonials":"1","number_of_testimonials_desktop":"1","number_of_testimonials_small_desktop":"1","number_of_testimonials_tablet":"1","number_of_testimonials_mobile":"1","rtl_mode":false,"slider_draggable":true,"slider_swipe":true,"slider_auto_play":false,"slider_auto_play_speed":"3000","slider_scroll_speed":"600","number_of_slides_to_scroll":"1","slider_pause_on_hover":true,"slider_infinite":true,"pagination":true,"navigation":true,"navigation_icons":"angle","slider_fade_effect":false}
Live-Seminar/Online-Kurs, Geburt im Krankenhaus
15.05.2018

Hallo liebe Kristin,

meine Maus ist mittlerweile schon 6 Wochen und leider habe ich es bis jetzt nicht geschafft Dir zu schreiben 🙂
Nachdem ich im Juni 2016 eine sehr schlimme und traumatische Geburt erlebt hab, stand für mich bereits zu Beginn der 2. Schwangerschaft fest, dass ich das nicht nochmal erleben kann und hab mich bereits zu diesem Zeitpunkt für einen Kaiserschnitt entschieden.

Beim ersten Termin bei meiner Hebamme habe ich dann von Dir erfahren und mich für den Kurs bei Dir entschieden. Was hab ich schon zu verlieren? Ich hatte zumindest wieder ein Fünkchen Hoffnung auf eine normale Geburt.

Bereits zu Beginn des Online Kurses hatte ich ein gutes Gefühl. Deine Stimme, deine Art und dein Wissen haben mich sehr beruhig ...

Weiterlesen
Hallo liebe Kristin,

meine Maus ist mittlerweile schon 6 Wochen und leider habe ich es bis jetzt nicht geschafft Dir zu schreiben 🙂
Nachdem ich im Juni 2016 eine sehr schlimme und traumatische Geburt erlebt hab, stand für mich bereits zu Beginn der 2. Schwangerschaft fest, dass ich das nicht nochmal erleben kann und hab mich bereits zu diesem Zeitpunkt für einen Kaiserschnitt entschieden.

Beim ersten Termin bei meiner Hebamme habe ich dann von Dir erfahren und mich für den Kurs bei Dir entschieden. Was hab ich schon zu verlieren? Ich hatte zumindest wieder ein Fünkchen Hoffnung auf eine normale Geburt.

Bereits zu Beginn des Online Kurses hatte ich ein gutes Gefühl. Deine Stimme, deine Art und dein Wissen haben mich sehr beruhigt.
Als ich dann persönlich bei Dir im Kurs war, war ich überzeugt, dass ich eine normale Geburt erleben werde. Nach dem Einzelgespräch mit einer erneuten Angstauflösung war alles anders. Ich weiß bis heute nicht, wie Du das gemacht hast 🙂 Ich hatte keine Angst mehr vor der Geburt und hab mich wirklich drauf gefreut!

Insgesamt hab ich mich gut 5 Monate auf die Geburt vorbereitet. Das Üben fiel mir mal leichter mal schwerer, aber ca. 1 Woche vor der Geburt fiel es mir plötzlich ganz leicht in die Tiefenentspannung zu kommen. Die Geburt hat dann 9 Stunden gedauert und ich hatte Dich mit deiner Trance die ganze Zeit dabei. Deine Stimme war für mich der wichtigste "Anker".

Die letzten 3 Stunden waren wir wie geplant im Krankenhaus, und ich hatte das Glück, dass die diensthabende Hebamme auch zur friedlichen Geburt geschult war. Darüber hab ich mich wahnsinnig gefreut 🙂 Während der Geburt fiel es mir leicht, mit der Hebamme zu kommunizieren und dann wieder in Tiefenentspannung zu gehen. Die Atemtechnik fand ich unglaublich hilfreich!
Schmerzfrei war die Geburt am Schluss zwar nicht, was aber vielleicht auch an der Größe und Gewicht meines Babys lag. Durch die Tiefenentspannung und der Atemtechnik hatte ich zu jeder Sekunde der Geburt die Kontrolle und habe mich nie der Situation ausgeliefert gefühlt. Auch mein Partner wusste genau, was er tun soll und hat mich wunderbar unterstützt.

Ich hatte wirklich eine wunderschöne Geburt und erinnere mich an diese 2. Geburt unheimlich gern zurück!
Vielen Dank liebe Kristin!

Liebe Grüße Bianca
Live-Seminar/Online-Kurs, Geburt im Krankenhaus
15.05.2018
Live-Seminar, Hausgeburt
04.04.2018

Liebe Kristin,

ich wollte Dir kurz erzählen, dass ich am 09.03, also letzten Freitag eine wundervolle Geburt zu Hause erleben durfte. Ich bin Dir so dankbar und weiß Deinen Beitrag dazu sehr zu schätzen.

Los ging Alles mitten in der Nacht mit Wehen im 10min Abstand über 2h, die zwar den Schleimpfropf lösten, aber dann auch wieder weg gingen, weil ich immer noch die beiden anderen Kinder im Kopf hatte. Während der zwei Std. konnte ich mich dank Deiner Affirmation und Geburtshypnose wunderbar entspannen. Als die Kinder versorgt waren und die Hebamme am Vormittag kam, waren zwar immer noch keine Wehen da, aber der Mumu auf 1cm und die Gewissheit, dass es heute noch weiter geht.

Wir haben einen Spaziergang unternommen und uns indisches Essen g ...

Weiterlesen
Liebe Kristin,

ich wollte Dir kurz erzählen, dass ich am 09.03, also letzten Freitag eine wundervolle Geburt zu Hause erleben durfte. Ich bin Dir so dankbar und weiß Deinen Beitrag dazu sehr zu schätzen.

Los ging Alles mitten in der Nacht mit Wehen im 10min Abstand über 2h, die zwar den Schleimpfropf lösten, aber dann auch wieder weg gingen, weil ich immer noch die beiden anderen Kinder im Kopf hatte. Während der zwei Std. konnte ich mich dank Deiner Affirmation und Geburtshypnose wunderbar entspannen. Als die Kinder versorgt waren und die Hebamme am Vormittag kam, waren zwar immer noch keine Wehen da, aber der Mumu auf 1cm und die Gewissheit, dass es heute noch weiter geht.

Wir haben einen Spaziergang unternommen und uns indisches Essen geholt. Währenddessen habe ich meine Eröffnungsphase erlebt....zwar ohne Deine Audiounterstützung aber gedanklich bei Deinen Worten und bei meinem Baby.

Ich bin dann in die Badewanne und war in Hypnose als die Hebamme gegen 14.00 Uhr wieder kam. Bis auf die letzten 10min waren nahezu keine Schmerzen zu spüren. Irgendwann drückte es so auf das Kreuzbein/in den unteren Rücken, dass ich mich echt schwer tat richtig zu atmen und nicht zu pressen bzw. den Atem anzuhalten. Aber das war wirklich nur kurz und den Rest der Zeit habe ich wohl meine Hebamme und die zweite mit meiner Ruhe sehr fasziniert. Sie sprachen von einer "raschen und wunderbaren" Geburt. Genauso habe ich es auch erlebt.

Wahnsinn - was für ein Unterschied zu den beiden vorherigen Klinikgeburten. Ich bin Dir lieber Kristin sehr sehr dankbar. (...)
Mach weiter so - ich bin mir sicher Du kannst vielen Frauen traumhafte Geburten schenken.
Ich werde Dich in jedem Fall weiter empfehlen.
Live-Seminar, Hausgeburt
04.04.2018
Online-Kurs, Geburt im Krankenhaus
18.03.2018

Also mein zweiter Sohn ist im September 2017 zur Welt gekommen (ja es ist schon eine Weile her) und die Geburt war im Vergleich zur ersten komplett anders. Zum einen weil ich einfach wusste was Geburt bedeuten kann und es ernster genommen hatte als das erste Mal, wo mich diese Naturgewalt einfach „überrollte“, zum anderen weil ich durch dich eine wirklich sinnvolle Anleitung hatte, mit der Situation umzugehen.

Ich entdeckte deinen Online-Kurs und begann ungefähr ab dem 7. Monat, einmal täglich deine lange Geburtsvorbereitung zu hören. Das tat ich bis zur Geburt und ergänzte immer mal die kurze Geburtsvorbereitung. Außerdem mochte ich die Trance zur Krankenhausgeburt sehr gern und hörte diese ebenfalls alle 2-3 Tage.

Das Entspannen klappte bis ...

Weiterlesen
Also mein zweiter Sohn ist im September 2017 zur Welt gekommen (ja es ist schon eine Weile her) und die Geburt war im Vergleich zur ersten komplett anders. Zum einen weil ich einfach wusste was Geburt bedeuten kann und es ernster genommen hatte als das erste Mal, wo mich diese Naturgewalt einfach „überrollte“, zum anderen weil ich durch dich eine wirklich sinnvolle Anleitung hatte, mit der Situation umzugehen.

Ich entdeckte deinen Online-Kurs und begann ungefähr ab dem 7. Monat, einmal täglich deine lange Geburtsvorbereitung zu hören. Das tat ich bis zur Geburt und ergänzte immer mal die kurze Geburtsvorbereitung. Außerdem mochte ich die Trance zur Krankenhausgeburt sehr gern und hörte diese ebenfalls alle 2-3 Tage.

Das Entspannen klappte bis zum Schluss mal besser und mal schlechter und ich war mir nicht ganz sicher, ob ich für die Geburt tief genug in die Entspannung gelangen könnte.

8 Tage nach ET ging es endlich los. Die Wellen starteten nachts gegen 3.30uhr und ich blieb ganz lange bei meinem Mann und meinem großen Sohn im Bett, habe mir deine Geburtstrance angehört, vor mich hingedöst, in den Bauch geatmet und die Wellen kommen und gehen lassen.
Vor allem die Atemtechniken waren super-hilfreich. Am Morgen sind wir gegen 8 zusammen aufgestanden und ich habe mich auf meinen Gymnastikball begeben während des Frühstücks.

Gegen 10 sind wir zu Klinik aufgebrochen, da die Wellen zunehmend intensiver und in kürzeren Abständen zu spüren waren. In der Klinik konnte ich mit den Hebammen meine Wünsche absprechen und war zwischen den Wellen noch durchaus ansprechbar.
Umso überraschter war ich, als die Hebamme tastete und mir sagte wir wären schon bei 8cm, das beflügelte mich total. Ich will nicht behaupten dass die Geburt schmerzfrei war, dazu war ich glaube ich nicht tief genug in der Trance, aber ich war absolut Herr der Lage und konnte mich selbst noch in Ruhe ausziehen und in die Geburtswanne begeben. Dort veratmete ich die Presswehen (und presste tatsächlich, ganz intuitiv schien das für mich das Richtige zu sein) und eine halbe Stunde später konnte ich meinen kleinen Sohn in die Arme schließen.

Ich durfte ihn selbst aus dem Wasser heben und war der erste Mensch, der ihn berührt hat. Dies alles erlebte ich ohne Schmerzmittel und bei vollen Bewusstsein. Ganz selbstbestimmt habe ich meinen zweiten Sohn zur Welt gebracht und im Gegensatz zu meiner ersten Geburt, bei der ich mich an die ersten Momente mit meinem Baby kaum erinnern kann, habe ich nun diese wunderschönen Erinnerungen, die mir niemand je wieder
nehmen kann.

Wir gingen 4h nach der Geburt direkt mit unserem Baby nach Hause. Und du, liebe Kristin, warst 3/4 der Geburtszeit mit deiner Geburtstrance als „Anker“ meine Stütze. Erst am Ende im Wasser habe ich die Kopfhörer weggelegt. Ich bin dir sehr dankbar für die tolle Vorbereitung, sonst hätte ich die Geburt sicher anders erlebt. Ich kann deinen Kurs wirklich jeder Frau wärmstens empfehlen.

Den Bericht kannst du sehr gern veröffentlichen. (...)
Ich sende ganz viele liebe Grüße und wünsche mir bzw. dir, dass du noch ganz viele Frauen mit deiner wertvollen Arbeit erreichst.
Online-Kurs, Geburt im Krankenhaus
18.03.2018
Live-Seminar
26.09.2017

Liebe Kristin,

(...) Ich habe am 28.08. unseren T. entbunden, es war eine schöne, schnelle und unkomplizierte Geburt. Geholfen hat mir dabei vor allem auch die im Kurs vorgestellte Atemtechnik. Er ist gesund und munter und schläft fast am besten, wenn der große Bruder um ihn herum wuselt...;)

Ich hoffe, Dir geht es gut.
Liebe Grüße und einen schönen Herbst ...

Liebe Kristin,

(...) Ich habe am 28.08. unseren T. entbunden, es war eine schöne, schnelle und unkomplizierte Geburt. Geholfen hat mir dabei vor allem auch die im Kurs vorgestellte Atemtechnik. Er ist gesund und munter und schläft fast am besten, wenn der große Bruder um ihn herum wuselt...;)

Ich hoffe, Dir geht es gut.
Liebe Grüße und einen schönen Herbst
Live-Seminar
26.09.2017
Live-Seminar, Geburt im Krankenhaus
11.07.2017

Liebe Kristin,

Nun ist mein Sohnemann schon 10 Wochen alt und ich habe dir immer noch nicht geschrieben.
Ich möchte mich von ganzem Herzen bei dir bedanken - dafür, dass du mir und meinem Kind eine friedliche, wunderschöne Geburt ermöglicht hast! Wir hatten einen so fabelhaften Start in unser gemeinsames Leben - danke!

Aber ich fange von vorne an und du darfst gern Auszüge veröffentlichen, denn jede Frau sollte die Chance haben, das erleben zu dürfen.
Schon nach deinem Kurs im März ging es mir in der Schwangerschaft besser. Ich habe nämlich endlich verstanden, warum die Geburt von meinem ersten Sohn so schmerzhaft, lang und kräftezehrend war. Und die traumatischen, lückenhaften Erinnerungen daran verfolgen mich nun nicht mehr. Ich konn ...

Weiterlesen
Liebe Kristin,

Nun ist mein Sohnemann schon 10 Wochen alt und ich habe dir immer noch nicht geschrieben.
Ich möchte mich von ganzem Herzen bei dir bedanken - dafür, dass du mir und meinem Kind eine friedliche, wunderschöne Geburt ermöglicht hast! Wir hatten einen so fabelhaften Start in unser gemeinsames Leben - danke!

Aber ich fange von vorne an und du darfst gern Auszüge veröffentlichen, denn jede Frau sollte die Chance haben, das erleben zu dürfen.
Schon nach deinem Kurs im März ging es mir in der Schwangerschaft besser. Ich habe nämlich endlich verstanden, warum die Geburt von meinem ersten Sohn so schmerzhaft, lang und kräftezehrend war. Und die traumatischen, lückenhaften Erinnerungen daran verfolgen mich nun nicht mehr. Ich konnte Frieden schließen durch die Aufarbeitung.

Nach dem Kurs habe ich regelmäßig die Hypnosen gehört und die Atemübungen gemacht. Mit jedem Tag wurde ich sicherer und konnte mehr in mir ruhen. (...)

Eine Woche vor ET bemerkte ich morgens leichte Wellen und innerlich wusste ich, dass es der Tag war. Über den Tag war aber alles sehr verteilt, immer mindestens zehn Minuten Abstand, manchmal länger. Ich habe aber bewusst seit dem Morgen deine Atemtechnik angewandt und das klappte super! Ich habe keinen Schmerz empfunden, sondern pure Kraft. (...) Unter der Dusche entspannte ich mich wohl so sehr - plötzlich waren die Wellen viel intensiver und bei 4 Minuten. Also anziehen, Tasche nehmen und wir fuhren los ins Krankenhaus gegen 23:00 Uhr. Trotz Autofahrt zur Klinik war ich ganz bei mir und meinem Kind(...). Wir kamen um 23:30 Uhr im Krankenhaus an. Die Hebamme dort brachte mich erst mal auf Station für das CTG. Ich war zu leise Und wusste doch, dass es nicht mehr lange dauern konnte. Kaum hatte sie das CTG angelegt, atmete ich meine Fruchtblase auf. Das hätte ich nie für möglich gehalten, aber ich habe es bewusst gespürt und direkt in diesem Moment auch vor meinen geistigen Augen gesehen! Dann tastete sie den Muttermund (wobei sie wirklich mein Zeichen abgewartet hat) und stellte fest, dass wir schleunigst in den Kreißsaal müssen - 9 cm.

Da bin ich hingelaufen, habe in Ruhe meine Sachen gewechselt. (...) Die letzte Phase der Geburt war wunderbar. Ich habe meinen Körper so intensiv gespürt und jeden Zentimeter, den mein Sohn geschafft hat. WIr waren im Einklang. Kein Schmerz, nur diese Urgewalt und Kraft. Um 00:47 Uhr war F. dann bei uns und wir konnten direkt kuscheln und schmusen, das war mir bei der ersten Geburt nicht vergönnt. Die Hebamme und meine Mama waren völlig sprachlos und vor allem die Hebamme meinte, sie hätte so eine Geburt noch nie erlebt. Keine Schreie, kein Jammern, und diese unendliche Ruhe. Zur "Belohnung" gab es ein Einzelzimmer

Es war jedenfalls wunderbar und du hast mir diesen Weg gezeigt - hab tausend Dank!

Und nun noch ein kleines Aber... niemand glaubt mir Wenn meine Mutti oder ich von dem Geburtserlebnis erzählen, will es keiner so wirklich hören. Als würden wir spinnen. So gern alle hören "Dammriss", "Schmerzen ohne Ende", etc..., so ungern hören sie die Worte friedlich und wunderbar in Zusammenhang mit Geburt. Maximal ein Kommentar wie "bei manchen ist es eben einfacher". Das ist so schade.

Ich empfehle deine Geburtsvorbereitung sehr, wenn ich merke, dass eine Frau offen dafür ist.

Liebe Grüße
Live-Seminar, Geburt im Krankenhaus
11.07.2017
Live-Seminar
07.04.2017

Hallo Kristin,

ich wollte dir einmal schreiben, wie unglaublich gut es war, dass ich und mein Freund den Kurs bei dir gemacht haben. Wir waren Anfang Dezember da und saßen neben dem Fenster, von dir aus ganz rechts.

Meine Vorbereitung bestand eigentlich hauptsächlich daraus, dass ich fast jeden Tag die lange Hypnose gehört habe. Es ging zum Ende hin auch echt gut. (...)

Ich muss sagen, ich hatte eine schöne, schnelle, leichte Geburt und darüber bin ich sehr froh. Ich brauchte keine Schmerzmedikamente, sondern konnte alles so erleben. (....) Durch die Vorbereitung ist mir die Angst vor der Geburt genommen worden und es ist ein Erlebnis geworden, an das ich gerne zurückdenke. Dafür danke ich dir sehr!

Liebe Grüße ...

Hallo Kristin,

ich wollte dir einmal schreiben, wie unglaublich gut es war, dass ich und mein Freund den Kurs bei dir gemacht haben. Wir waren Anfang Dezember da und saßen neben dem Fenster, von dir aus ganz rechts.

Meine Vorbereitung bestand eigentlich hauptsächlich daraus, dass ich fast jeden Tag die lange Hypnose gehört habe. Es ging zum Ende hin auch echt gut. (...)

Ich muss sagen, ich hatte eine schöne, schnelle, leichte Geburt und darüber bin ich sehr froh. Ich brauchte keine Schmerzmedikamente, sondern konnte alles so erleben. (....) Durch die Vorbereitung ist mir die Angst vor der Geburt genommen worden und es ist ein Erlebnis geworden, an das ich gerne zurückdenke. Dafür danke ich dir sehr!

Liebe Grüße
Live-Seminar
07.04.2017
Live-Seminar, Geburt im Krankenhaus
31.03.2017

Liebe Kristin, ich habe im September deinen Kurs besucht und jetzt sind wir seit 10 Tagen zu viert.

Leider habe ich es nicht geschafft so regelmäßig zu üben, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Trotzdem hatte ich eine ganz wunderbare Geburt und konnte doch relativ viel aus dem Kurs umsetzen.

Als „schmerzfrei“ würde ich die Geburt zwar nicht bezeichnen, aber im Vergleich zu meiner ersten Geburt (...)  hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl nicht Herrin der Lage zu sein. Ich habe mich sehr sicher und stark gefühlt und es kam in keinem Moment Angst auf oder das Gefühl von etwas überrumpelt zu werden. Im Krankenhaus war in dieser Nacht sehr viel los (6 Geburten in wenigen Stunden mit nur 2 Hebammen), wodurch wir fast die komplette Zeit alle ...

Weiterlesen
Liebe Kristin, ich habe im September deinen Kurs besucht und jetzt sind wir seit 10 Tagen zu viert.

Leider habe ich es nicht geschafft so regelmäßig zu üben, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Trotzdem hatte ich eine ganz wunderbare Geburt und konnte doch relativ viel aus dem Kurs umsetzen.

Als „schmerzfrei“ würde ich die Geburt zwar nicht bezeichnen, aber im Vergleich zu meiner ersten Geburt (...)  hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl nicht Herrin der Lage zu sein. Ich habe mich sehr sicher und stark gefühlt und es kam in keinem Moment Angst auf oder das Gefühl von etwas überrumpelt zu werden. Im Krankenhaus war in dieser Nacht sehr viel los (6 Geburten in wenigen Stunden mit nur 2 Hebammen), wodurch wir fast die komplette Zeit alleine waren und noch nicht mal im Kreißsaal, sondern nur im CTG-Zimmer.

Bei der ersten Geburt hätte ich diese Situation als sehr belastend und verunsichernd empfunden. Jetzt war es mir sogar ganz recht, da wir so nicht gestört wurden. Die Hebamme haben wir erst bei Einsatz der Presswehen gerufen und nach 10 Minuten war unsere kleine (...) geboren. Bis auf die Presswehen konnte ich sehr gut in der Entspannung und bei der Visualisierung bleiben, auch wenn ich nicht in einer richtig tiefen Trance war. Ich habe dabei noch einige Male deine Geburtsmeditation gehört, was mir gut geholfen hat mich zu konzentrieren.

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei dir bedanken. Ich hatte eine tolle Geburt und bin dadurch auch ganz beflügelt, stolz und kraftvoll ins Wochenbett gestartet. Vielen Dank!!!

Liebe Grüße
Live-Seminar, Geburt im Krankenhaus
31.03.2017
Online-Kurs, Geburt im Geburtshaus
07.03.2017

Liebe Kristin, hiermit wollte ich mich bei Dir herzlich bedanken.

Ca. im letzten Monat meiner Schwangerschaft habe ich Dein Online-Seminar an einem Tag komplett durchgesehen, jeden Tag mit Kopfhörern die Tiefenentspannung angehört und immer wenn mich die Angst überkam, hörte oder schaute ich mir etwas daraus an. Ich hatte Angst auch nicht genug Zeit mit dem Online-Seminar gehabt zu haben, da ich erst so spät von Deinem Seminar erfahren hatte.

Am Entbindungstag fingen die Wellen am Morgen ca. 7 Uhr an, ca.30 sec. lang, alle halbe Stunde... Über den ganzen Tag führte ich bei jeder Welle die Tiefenentspannung (...), die Bauchatmung und die Muttermund-Visualisierung durch. Bei jeder Welle! In der wellenfreien Zeit sagte ich mir pos. Affirmationen (...) Um 1 ...

Weiterlesen
Liebe Kristin, hiermit wollte ich mich bei Dir herzlich bedanken.

Ca. im letzten Monat meiner Schwangerschaft habe ich Dein Online-Seminar an einem Tag komplett durchgesehen, jeden Tag mit Kopfhörern die Tiefenentspannung angehört und immer wenn mich die Angst überkam, hörte oder schaute ich mir etwas daraus an. Ich hatte Angst auch nicht genug Zeit mit dem Online-Seminar gehabt zu haben, da ich erst so spät von Deinem Seminar erfahren hatte.

Am Entbindungstag fingen die Wellen am Morgen ca. 7 Uhr an, ca.30 sec. lang, alle halbe Stunde... Über den ganzen Tag führte ich bei jeder Welle die Tiefenentspannung (...), die Bauchatmung und die Muttermund-Visualisierung durch. Bei jeder Welle! In der wellenfreien Zeit sagte ich mir pos. Affirmationen (...) Um 17:30 wurden die Wellen stärker. Um 18:15 stand ich vor dem Geburtshaus. Dort reiste ich über jede Welle (...).

Um 19:13 kam meine Tochter gesund auf die Welt. Die Geburt war ein stärkendes, heilendes und wertvolles Ereignis. Mir geht es sehr gut. Ich bin gesund und sehr glücklich. Herzlichen Dank, dass ich durch diesen Tag mit Deiner Unterstützung reisen und mein Kind auf diese stärkende, ruhige, entspannte und friedliche Art und Weise auf die Welt bringen konnte. Und vielen Dank für die Erinnerung an die weibliche Urkraft. Ich finde Deine Arbeit sehr wertvoll und wünsche es allen Frauen auf diese Weise durch die Schwangerschaft und Geburt begleitet zu werden.
Online-Kurs, Geburt im Geburtshaus
07.03.2017